Leseprobe „Das Geheimnis der Schwarzen Burg“

3 Akte, ca. 100 Minuten (ohne Pause)

Ein dunkler, spärlich und ungemütlich eingerichteter Raum. In eisernen Haltern stecken Fackeln, deren Feuerschein gespensti­sche Schatten wirft. Die nackten Steinwände glänzen. Schräg an der Wand steht ein Tisch, auf dem Flaschen, Gläser, ein Fern­rohr und ein dickes Buch zu erkennen sind. Von allen Seiten rennen Trolle und Kobolde in den Raum, um zu tanzen und wild miteinander zu spielen. Leseprobe  Das Geheimnis der Schwarzen Burg

Comments are closed.